Detail

Satellitenterminal Flughafen München

Das neue Satellitenterminal am Flughafen München wurde zur Entlastung des Terminals 2 gebaut, nachdem es seit Ende 2011 die Kapazitätsgrenze von 25 Millionen Passagieren pro Jahr überschritten hat. Elf Millionen zusätzliche Passagiere im Jahr können mit dem Satelliten nun abgefertigt werden. Der Satellit ist kein neues Terminal, sondern eine funktionale und operative Erweiterung des Terminals 2 ohne eigene landseitige Anbindung. Bei Reisenden und Beschäftigten am Münchner Flughafen kommt das lichtdurchflutete Gebäude mit seinem vielfältigen Serviceangebot gut an. In knapp einer Minute gelangen die Fluggäste mit dem unterirdischen Personentransportsystem (PTS) vom Terminal 2 zum Satelliten.

 

Bruttogeschossfläche Neubau: 125.800 Quadratmeter. Gates: 52. Kosten: 900 Millionen Euro. Baubeginn: Mai 2012. Eröffnung: 26. April 2016.

 

Architekt: K+P Architekten und Stadtplaner, München, DE

Schörghuber Produkte:  T30 Rauch-/ Schallschutztüren Rw,P = 42 dB 1-flügelig / 2-flügelig, T30 Schallschutz-/ Feuchtraumtüren Rw,P = 32 dB, T30 Brandschutztüren, Schallschutz / Feuchtraumtüren Rw,P = 32 dB, T90 Brandschutztüren, Vollspantüren, 3, T30 Rauchschutztüren, Feuchtraumtüren, T30 Schallschutztüren Rw,P = 37 dB, T30 Rauchschutz-/ Nassraumtüren, Nassraumtüren